Stellenangebot für Sozialpädagogen (m/w)

Wir suchen zum 01.09.2017 eine Sozialpädagogin oder einen Sozialpädagogen in Vollzeit für die Betreuung unserer Auszubildenden und Unterstützung der Ausbildungsbetriebe.

Der Vertrag ist befristet auf 2 Jahre.

Was ist das Ziel Ihrer Arbeit?
Ziel der sozialpädagogischen Begleitung ist die Bewältigung von Hemmnissen durch Herstellung der individuellen Grundstabilität bei Problemlagen sowie eines positiven Lern- und Arbeitsverhaltens der Auszubildenden, um den erfolgreichen Abschluss der Berufsausbildung und eine nachhaltige sowie dauerhafte Eingliederung in Arbeit zu erreichen.

 Was sind Ihre Aufgaben?
Sie sind verantwortlich für die sozialpädagogische Betreuung unser Auszubildenden, die im Auftrag der Agentur für Arbeit ausgebildet werden (Reha-Ausbildung).

Außerdem werden Sie mit Auszubildenden im Rahmen der Assistierten Ausbildung arbeiten. Diese Auszubildenden befinden sich in einer betrieblichen Ausbildung. Die Auszubildenden und Betriebe erhalten im Auftrag der Agentur für Arbeit durch die Assistierte Ausbildung zusätzliche Unterstützung.
Dafür müssen Sie mobil sein, um die Auszubildenden und Betriebe vor Ort aufsuchen zu können. Einige Workshops werden an Samstagen oder in den späten Nachmittagsstunden stattfinden.

Die sozialpädagogische Begleitung der Teilnehmer ist bedarfsorientiert. Wir wollen drohende Ausbildungsabbrüche frühzeitig erkennen und durch gezielte Angebote weitestgehend vermeiden. Dafür ist es wichtig, dass Sie ein Vertrauensverhältnis zu den Auszubildenden aufbauen und eng mit allen an der Ausbildung Beteiligten (Ausbildungsbetriebe, Berufsschule und Teamkollegen) zusammenarbeiten.

Durch Ihre Unterstützung sollen insbesondere gefördert werden:

  • Persönliche Kompetenzen
    B. Motivation, Leistungsfähigkeit, aber auch Selbsteinschätzung, Selbstsicherheit, Offenheit
  • Soziale Kompetenzen
    B. Kommunikationsfähigkeit und Sprachkompetenz, Kooperations-/Teamfähigkeit, Konfliktfähigkeit, Empathie
  • Methodische Kompetenzen
    B. Problemlösung, Arbeitsorganisation, Lerntechniken, Einordnung und Bewertung von Wissen
  • Lebenspraktische Fertigkeiten
    B. Umgang mit Behörden, Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel, Tagesstruktur, Einkauf, Selbstversorgung, Umgang mit Geld, Hygiene und Erscheinungsbild
  • interkulturelle Kompetenzen
    B. Verständnis und Toleranz für andere Kulturen, Traditionen und Religionen

Was erwartet Sie?

  • ein erfahrenes und kompetentes Team, das sich auf die neue Kollegin oder den neuen Kollegen freut
  • eine offene und freundliche Arbeitsatmosphäre
  • Auszubildende, die sich in einer betrieblichen oder einer integrativen Ausbildung befinden und zusätzliche Unterstützung und Begleitung erhalten, damit sie ihre Ausbildung erfolgreich abschließen und einen Arbeitsplatz finden können

Was erwarten wir?

  • wertschätzender Umgang und Empathie im Umgang mit Menschen
  • selbstständiges und strukturiertes Arbeiten
  • Freude an der Arbeit in Teams
  • Verlässlichkeit
  • zeitliche Flexibilität und Mobilität

Welche beruflichen Voraussetzungen müssen Sie mitbringen?

  • ein abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik/-arbeit bzw. soziale Arbeit, Heil-, Rehabilitations- oder Sonderpädagogik (Diplom, Bachelor oder Master)

oder

  • andere Studienabschlüsse (Diplom, Bachelor Master oder Magister Artium) mit den Ergänzungsfächern bzw. Studienschwerpunkten (Sozial-/Heil-) Pädagogik/Sozialarbeit oder Rehabilitations-, Sonderpädagogik oder Jugendhilfe.
    Pädagogen ohne die genannten Ergänzungsfächer bzw. Studienschwerpunkte müssen diese innerhalb der letzten fünf Jahre mindestens eine einjährige Berufserfahrung mit der Zielgruppe nachweisen.

oder

  • staatlich anerkannte Erzieher, Erzieher- Jugend-/Heimerziehung, Heilerziehungspfleger jeweils mit einschlägiger Zusatzqualifikation sowie staatlich anerkannte Arbeitserzieher, soweit diese mindestens eine einjährige berufliche Erfahrung mit der Zielgruppe innerhalb der letzten fünf Jahre nachweisen.
    Zusatzqualifikationen werden als einschlägig anerkannt, wenn sie insgesamt mindestens 640 Unterrichtsstunden (à 45 Minuten) umfassen und insbesondere folgende Aspekte beinhalten:
    Sozialpädagogik als ein Arbeitsfeld der Pädagogik, Grundlagen Psychologie, Praxis- und Methodenlehre der Sozialpädagogik, Förderpädagogik, Kommunikation und Gesprächsführung,Medienpädagogik.
    Bei Erziehern, die innerhalb der letzten drei Jahre vor Einsatz in der Maßnahme mindestens vier Monate in der Funktion des Sozialpädagogen im Auftrag der Bundesagentur für Arbeit tätig waren, ist der Nachweis der einschlägigen Zusatzqualifikation nicht erforderlich.

Haben Sie Interesse an dieser interessanten und anspruchsvollen Aufgabe?

Bewerben Sie sich bis zum 30.06.2017.

  • online (bevorzugt)
    bettina.heinrich@zhb-braunschweig.de
  • per Post
    Zentrum für Hauswirtschaft und Bildung
    z. H. Frau Bettina Heinrich
    Albert-Schweitzer-Str.10
    38108 Braunschweig

Noch Fragen?

Rufen Sie an in der Zeit von 08:30 – 12:00 Uhr unter 0531 35 00 88.