Springe zum Inhalt

Es ist Frühling, der Rhabarber wird als frische Ware überall angeboten. Warum also nicht mal wieder etwas Leckeres backen: Unser Vorschlag sind Rhabarberschnitten mit Vanillecreme. - Viel Spaß beim Nachbacken:

700 g Rhabarber

waschen, putzen, in 2 cm lange Stücke schneiden

250 g weiche Butter

200 g Zucker

schaumig rühren

6 Eier (Größe M)

nacheinander unterrühren

300 g Marzipan

400 g Mehl

2 TL Backpulver

120 ml Milch

hinzufügen und unterrühren

 

Rührmasse auf dem Backblech verteilen und mit dem Rhabarber gleichmäßig belegen.

 

zweite Schiene von unten

Ober- +Unterhitze: 180 °C

ca. 20 Min.

Vanillecreme:

12 Blatt Gelatine – einweichen

1 L Milch

2 PK Vanillepudding

100 g Zucker

Vanilleflammeri kochen, Gelatine hinzugeben, auflösen,

750 ml Sahne, steif schlagen

unter den Flammeri vorsichtig rühren und wenn es beim Abkühlen dicklich wird, auf dem Kuchen verteilen. Danach ca. 2 – 3 Stunden kalt stellen.

 

Der Tipp: Lagerung von Äpfeln und Bananen

Bananen und Äpfel haben eine entschiedene Gemeinsamkeit, beide verströmen über ihre Stiele das Reifegas Ethylen . So kriegen Bananen schnell braune Flecken, wenn man sie zu lange liegen lässt und Äpfel werden mürbe. Bei Bananen kann man diesen Reifeprozess verlangsamen, in dem man den Stiel mit einem Stück Folie umwickelt. So kann das Gas Ethylen nicht austreten und die Bananen bleiben länger frisch behalten ihre sonnengelbe Farbe. Wegen des Reifegases sollte man Äpfel übrigens nie zusammen mit Birnen aufbewahren, denn Ethylen wirkt auch auf diese und die Birnen erhalten schnell braune Flecken.

Der Geheimtipp: So wird unreifes Obst schneller reif.

Der Reife-Effekt durch das Ethylen lässt sich auch umdrehen: Wenn anderes Obst wie z.B. Kiwis oder Aprikosen noch nicht reif genug sind, kann man die unreifen Früchte einfach zusammen mit einem Apfel in eine Papiertüte stecken. Denn dann wirkt das ausströmende Gas des Apfels auf das andere Obst und bringt es so schneller zum Reifen. Einfach, schnell und ohne viel Aufwand.

Saftiges Dinkelbrot

Dieses Brot können Sie nirgends kaufen! Es hat keine Zusatzstoffe und  schmeckt frisch gebacken einfach lecker. Der zeitliche Aufwand ist gering und man hat jederzeit ein frisches Brot, bei dem man weiß, welche Zutaten enthalten sind. Hier kommt das Rezept! ...weiterlesen "Tipp der Woche: Saftiges Dinkelbrot selber backen"

Möglichst sicheres Entsperrmuster wählen!

Es fängt links oben an und endet unten rechts. Viele Smartphone-Nutzer, die ihr Gerät mit einem Entsperrmuster schützen, tendieren dazu, den grafischen Code in dieser Struktur anzulegen. Angreifern macht man es mit einer L- oder Z-Form unnötig leicht, weil sie solche Muster intuitiv ausprobieren. Neben schwer zu erahnenden Start- und Endpunkten erhöhen auch Kreuzungen oder Überlappungen die Sicherheit des Musters.

 

Winterzeit ist Suppenzeit. Wir haben eine Variante ausgewählt, die schnell zubereitet ist und auch von Innen wärmt. Viel Spaß beim Nachkochen.  Die Menge ist für 4 Portionen berechnet.

 

250 g Blumenkohl           putzen, waschen, in Röschen teilen

 ½ Bund Petersilie           waschen

 ¾ l                                     Wasser + Salz zum Kochen bringen,
                                            Blumenkohlröschen hinzufügen
                                            Röschen 15 Minuten garen auf ein Sieb geben,
                                            Gemüsewasser auffangen

30 g                                     Margarine im Topf erhitzen

30 g                                     Mehl hinzufügen und anschwitzen

¾ l                                       Blumenkohlwasser und                            

¼ l                                       Milch unter Rühren dazugeben, aufkochen 
                                             lassen und mit gekörnter Brühe und Muskatnuss
                                             abschmecken.
                                             Die Blumenkohlröschen in die Suppe geben

Petersilie hacken. Suppe in eine Terrine geben und  mit gehackter Petersilie garnieren! Guten Appetit!

Weihnachtsgrüße

 

Wir wünschen allen, die unsere Seite besuchen, besinnliche, friedliche und  fröhliche Weihnachten. Genießen Sie die Zeit im Kreise Ihrer Familie und Freunden und schöpfen Sie Kraft für Ihre eigenen Ziele und Wünsche.

Das Team vom ZHB

 

Weihnachten

  Markt und Straßen steh'n verlassen
still erleuchtet jedes Haus
sinnend geh ich durch die Gassen
alles sieht so festlich aus.

  An den Fenstern haben Frauen
buntes Spielzeug fromm geschmückt
tausend Kindlein steh'n und schauen
sind so wunderstill beglückt.

  Und ich wandre aus den Mauern
bis hinaus ins freie Feld
hehres Glänzen, heil'ges Schauen
wie soweit und still die Welt!

  Sterne hoch die Kreise schlingen
aus des Schnee's Einsamkeit
steigt's wie wunderbares Singen
Oh Du gnadenreiche Zeit!

Joseph Freiherr von Eichendorff (1788-1857)

Wir wäre es in der Weihnachtsbäckerei mit einer nussigen Gebäckvariante, die wenig Arbeit macht? Unser Tipp für Eilige:

Haselnuss – Haferflocken – Plätzchen

 

150 g weiche Butter

150 g brauner Zucker

1 Vanillezucker oder Vanilleextrakt

2 Eier

schaumig rühren,

 

dann

200 g Haferflocken

150 g gemahlene Haselnüsse

1 TL Backpulver

zusammen rühren und ca. zwei Drittel mit dem Handmixer unterrühren. Den Rest mit den Händen auf leicht bemehlter Arbeitsfläche unterkneten.

 

Teig zu Rollen formen und kalt stellen!

Dann die Plätzchen zu Kugeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. In jedes Plätzchen

1 ganze Haselnuss

drücken.

 

Backen: Ober-/Unterhitze bei ca. 180 °C

ca. 12 Minuten

 

 

Trinken Sie doch einmal einen

Zitronen – Ingwer –Shot

Dieser ist alkoholfrei und hilft gerade in der nasskalten Jahreszeit für ein bisschen innere Wärme.

3 Zitronen auspressen

100 g Ingwer klein schneiden

200 ml Wasser

100 ml Agavendicksaft oder Ahornsirup

 

alle Zutaten zusammen in einen Mixer füllen und gut durchmixen.

Hilft auch, wenn eine Erkältung im Anflug ist!

 

 

Variante:

mit 100 g Honig statt des Ahornsirups bzw. Agavendicksafts.