Springe zum Inhalt

Sie wollen ein Gemüse neu entdecken, aus einer niedersächsischen Tradition etwas Neues gestalten und Ihre kulinarische Kreativität zeigen?

Das Zentrum für Ernährung und Hauswirtschaft Niedersachsen-ZEHN bietet die Möglichkeit in Zeiten von Corona den Grünkohl und die typische Grünkohlwanderung als Teil der niedersächsischen Tradition zu genießen.

Wie soll das gehen? Ein Fotowettbewerb!

Sie haben ein leckeres Rezept mit Grünkohl? Machen Sie ein Foto von dem Gericht und senden Sie das Rezept ein bis zum 21. Februar 2021. Eine Abstimmung über den besten Beitrag findet auf der Internetseite von ZEHN statt.

Neben dem Download mit den Teilnahmebedingungen, detaillierte Informationen zu den Anforderungen und Kontaktdaten finden Sie dort auch weitere Neuigkeiten zu Hauswirtschaft und Ernährung.

                                                                                                                                     

Bei mir brodeln schon die Ideen, um meine geliebte Kombination von Grünkohl mit Kochbirne aufzupeppen, die Experimentierküche zu eröffnen und das Gericht so anzurichten, dass einem das Wasser im Mund zusammenläuft, wenn man das Bild sieht. Vielleicht als Quiche, Auflauf mit Süßkartoffelbrei oder mal einen Nachtisch? Eintopf oder Häppchen?

Natürlich dürfen Sie Ihre Stimme gerne für mein Rezept abgeben.

Das ZHB Braunschweig e.V.  ist nicht verantwortlich für den Fotowettbewerb oder den Gewinn. Wir nehmen keine Beiträge entgegen. Die Teilnahme am Wettbewerb erfolgt direkt bei ZEHN unter: https://www.zehn-niedersachsen.de/news/83_Gr%C3%BCnkohlk%C3%B6nig*in_gesucht!

Pressemitteilung von dem Zentrum für Ernährung und Hauswirtschaft 

Download (PDF, 217KB)

 

 

Jetzt kommen Sie frisch gepflückt aus heimischen Anbau!
Da liegt es doch auf der Hand, dass wir damit auch tolle Rezepte ausprobieren und genießen können. Hier haben wir eine tolle Variante des beliebten Tiramisus ausgesucht:

...weiterlesen "Tipp der Woche: Erdbeeren in einem Tiramisu"

Grillrezepte ohne Fleisch

Kaum beginnt der Sommer, riecht es an den ersten warmen Abenden auch schon nach Kohle und frisch Gegrilltem in der Nachbarschaft. Dabei kommt nicht immer nur Fleisch auf den Grill, längst kommen auch leckere vegetarische oder vegane Rezepte auf den Grill. Im Tipp der Woche gibt es heute ein vegetarisches Grillrezept.

...weiterlesen "Tipp der Woche: Grillen ohne Fleisch"

Es ist Frühling, der Rhabarber wird als frische Ware überall angeboten. Warum also nicht mal wieder etwas Leckeres backen: Unser Vorschlag sind Rhabarberschnitten mit Vanillecreme. - Viel Spaß beim Nachbacken:

700 g Rhabarber

waschen, putzen, in 2 cm lange Stücke schneiden

250 g weiche Butter

200 g Zucker

schaumig rühren

6 Eier (Größe M)

nacheinander unterrühren

300 g Marzipan

400 g Mehl

2 TL Backpulver

120 ml Milch

hinzufügen und unterrühren

 

Rührmasse auf dem Backblech verteilen und mit dem Rhabarber gleichmäßig belegen.

 

zweite Schiene von unten

Ober- +Unterhitze: 180 °C

ca. 20 Min.

Vanillecreme:

12 Blatt Gelatine – einweichen

1 L Milch

2 PK Vanillepudding

100 g Zucker

Vanilleflammeri kochen, Gelatine hinzugeben, auflösen,

750 ml Sahne, steif schlagen

unter den Flammeri vorsichtig rühren und wenn es beim Abkühlen dicklich wird, auf dem Kuchen verteilen. Danach ca. 2 – 3 Stunden kalt stellen.

 

Fruchtige Rhabarber-Muffins

Auch wenn das Wetter es noch nicht jeden Tag zeigt, der Kalender steht längst auf dem Monat Mai. Im Tipp der Woche gibt es daher ein Rezept, dessen wichtigste Zutat im Mai geerntet wird: Rhabarber.

...weiterlesen "Tipp der Woche: Rhabarber – Muffins"

Der Tipp: Lagerung von Äpfeln und Bananen

Bananen und Äpfel haben eine entschiedene Gemeinsamkeit, beide verströmen über ihre Stiele das Reifegas Ethylen . So kriegen Bananen schnell braune Flecken, wenn man sie zu lange liegen lässt und Äpfel werden mürbe. Bei Bananen kann man diesen Reifeprozess verlangsamen, in dem man den Stiel mit einem Stück Folie umwickelt. So kann das Gas Ethylen nicht austreten und die Bananen bleiben länger frisch behalten ihre sonnengelbe Farbe. Wegen des Reifegases sollte man Äpfel übrigens nie zusammen mit Birnen aufbewahren, denn Ethylen wirkt auch auf diese und die Birnen erhalten schnell braune Flecken.

Der Geheimtipp: So wird unreifes Obst schneller reif.

Der Reife-Effekt durch das Ethylen lässt sich auch umdrehen: Wenn anderes Obst wie z.B. Kiwis oder Aprikosen noch nicht reif genug sind, kann man die unreifen Früchte einfach zusammen mit einem Apfel in eine Papiertüte stecken. Denn dann wirkt das ausströmende Gas des Apfels auf das andere Obst und bringt es so schneller zum Reifen. Einfach, schnell und ohne viel Aufwand.

Ausbesserungsarbeiten durchführen

Einmal zu fest gezogen und schon ist der Aufhänger abgerissen.

Aber gerade in Küche und Bad sind herum fliegende Hand- oder Geschirrtücher  ein Ärgernis. Und der Mantel oder die Lieblingsjacke sollen vielleicht auch besser aufgehängt werden.

Deshalb zeigen wir heute, wie solche kleinen Malheuer schnell behoben werden können. Dafür setzen unserer kleinen Reihe zum Erlernen einfacher und schneller Ausbesserungstechniken fort.

Also, ran an die Nadel. ...weiterlesen "Tipp der Woche: Aufhänger befestigen"

Ist bei der Lieblingsbluse der Knopf abgerissen oder bei der Hose der Saum abgetreten? Fehlt der Aufhänger?

Ausbesserungsarbeiten gehören in der Regel nicht zu den beliebten Tätigkeiten.
Aber...
Vintage-Look hin oder her. Manchmal muss man doch zu Nadel und Faden greifen, um  kleine Schäden zu reparieren. Denn wer kennt das nicht: der Knopf ist ab, der Hosensaum schleift über den Boden, der Aufhänger am kuschelweichen Lieblingshandtuch ist futsch.

Wir zeigen in loser Reihenfolge, wie kleinere Ausbesserungsarbeiten einfach und schnell erledigt werden können.

Heute beginnen wir mit dem Annähen von Knöpfen.

...weiterlesen "Tipp der Woche: Knöpfe annähen"

ein Käsekuchen-Dessert im Glas (ohne Backen)

 

Ein Nachtisch geht immer: besonders wenn es gut vorbereitet werden kann. Hier ist ein Rezept für 4 Gläser: Wir wünschen GUTEN APPETIT!

Menge

Zutat

Arbeitsschritt

75 g

1EL

1 Pr.

½ TL

Butterkekse

Zucker

Salz

Zimt

Die Kekse in einem Gefrierbeutel mit dem Nudelholz fein zerkleinern.

Zucker, Salz und Zimt zu den Kekskrümeln geben und alles zusammen durchschütteln.

30 g

Butter

Butter schmelzen und mit der Keksmischung in einer Schüssel verrühren. Mit einem Löffel alles einarbeiten, bis die Butter gleichmäßig verteilt ist.

Krümel gleichmäßig auf die  Gläser verteilen und glattrütteln.

170 g

60 g

30 g

2 Pk.

Magerquark

Frischkäse

Honig

Vanillinzucker

Für die Käsekuchencreme den Magerquark in einer Rührschüssel mit dem Frischkäse, Honig und Vanillinzucker mit dem Handrührgerät verrühren, bis alles cremig und eine homogene Masse ist.

Die Füllung mit einem Löffel auf die Gläser aufteilen und ebenfalls glattrütteln.

120 g

Konfitüre

Zuletzt in jedes Glas Konfitüre nach Wahl geben und glattstreichen. (Es geht auch Apfelmus oder Pflaumenmus).

 

 

Die Gläser mit Frischhaltefolie abdecken und bis zum Servieren im Kühlschrank lagern.

 

Tipp der Woche: Wäsche schleudern nach den Empfehlungen des  Industrieverbandes für Körperpflege- und Waschmittel:

 

Um das Trocknen und anschließende Bügeln so effektiv wie möglich und umweltbewußt zu erleichtern, gibt es verschiedene Schleuderprogramme für verschiedene Stoffe.

So werden die unterschiedlichen Stoffe richtig geschleudert:

 

  1. Je stärker Wäsche am Ende des Waschgangs geschleudert wird, desto schneller trocknet sie später. Aber durch die  starke Bewegung knittert die Kleidung auch sehr stark. Jetzt kommt die Empfehlung: Empfindliche Stoffe bei 600 Umdrehungen pro Minute schleudern. Dies gilt auch für Leinen und Viskose.

 

  1. Auch Baumwolle, die später gebügelt wird, sollte bei niedriger Drehzahl geschleudert werden. Außerdem verliert Baumwolle bei zu starkem Schleudern seine Form. Hemden und Blusen aus Baumwolle sollten bei maximal 800 Umdrehungen schleudern – ebenso wie Wäsche, die im Freien trocknet. Dies schont die Textilien zusätzlich.

 

  1. Wird die Kleidung nach der Reinigung in der Maschine im Wäschetrockner gegeben, sollte sie allerdings so hoch wie möglich geschleudert werden. Denn je trockener Wäsche schon im Wäschetrockner landet, desto weniger Energie verbraucht das Gerät. In dem Falle lohnen sich etwa 1200 Umdrehungen pro Minute.

Wir wünschen viel Erfolg bei der Wäschepflege!