Springe zum Inhalt

Tipp der Woche: Weihnachtsstress vermeiden

Weihnachtsstress entsteht meistens, weil wir uns über die Vorbereitungen in der Familie nicht einig sind. Machen Sie sich rechtzeitig eine Checkliste und beziehen Sie alle Familienmitglieder mit ein.  Dann bleibt auch Zeit, um stille oder gemütliche Stunden im Advent zu genießen. Hier ist ein Beispiel für eine Checkliste, die Sie natürlich ihren persönlichen Bedürfnissen anpassen müssen:

Weihnachtsvorbereitungen:
  • Möchten Sie an Weihnachten mit dem Flugzeug oder mit der Bahn verreisen? Dann schleunigst buchen!
  • Bringen Sie Ihr Adressbuch auf den neuesten Stand.
  • Erstellen Sie anhand Ihres Adressbuchs eine Liste, wem Sie etwas schenken möchten (privat/ beruflich). Nehmen Sie sich 1 bis 2 Wochen Zeit, um Wünsche zu erfragen und Ideen zu sammeln.
  • Erstellen Sie eine Liste, wem Sie eine Karte oder einen Brief schreiben möchten.
  • Falls Sie ein Foto von sich/Ihrer Familie verschicken möchten: Suchen Sie ein aktuelles Bild aus, und bestellen Sie zur Sicherheit 5 bis 10 Abzüge mehr, als Sie nach Ihrer Kalkulation benötigen!
  • Erledigen Sie möglichst gesammelt alle Besorgungen – neben den Geschenken auch das Geschenkpapier, Verpackungsmaterial, Briefmarken, Weihnachtskarten, Backzutaten ...
  • Schreiben Sie Ihre Karten und Briefe (ggf. einen Rundbrief) samt Umschlägen. Wenn Sie die noch offen lassen, können Sie im Dezember vor dem Losschicken bei Bedarf noch ein „PS“ hinzufügen
  • Planen Sie das Weihnachtsessen mit der Familie und verteilen Sie entsprechende Aufgaben

Viel Spaß beim Planen und Ausführen!

PS: So eine Liste lässt sich leicht abgewandelt jedes Jahr wieder benutzen!